Die Analyse des Blutes auf die Komponenten komplementa – die Dienstleistung – die Klinik Moskaus

Die Komponenten komplementa sind Eichhorner des Plasmas des Blutes, die ins System der angeborenen Immunitat eingehen. In der Norm sind sie im Blut in Form von den funktional inaktiven Molekulen anwesend. Beim Treffen in den Organismus der Viren oder der Bakterien, sowie unter der Einwirkung immunnych der Komplexe geschieht die Aktivierung des Systems komplementa. Die Norm fur die Komponenten komplementa im Blut wechselt im groen Rahmen ab. Das erbliche Defizit der Komponenten komplementa oder ihrer Hemmstoffe kann zu den Autoimmunverstoen, den nochmaligen bakteriellen Infektionen, den chronischen entzundlichen Zustanden bringen. Die Komponente des Systems komplementa С3 ist ein Eiwei der scharfen Phase der Entzundung, das der wichtigste Teil des Schutzsystems gegen die Infektionen ist, bildet sich in der Haut, der Leber, die Makrophagee, fibroblastach, limfoidnoj die Stoffe und bildet daneben 70 % aller Eiweisse des Systems des Komplimentes. Die Aktivierung С3 spielt die wichtige Rolle in der Entwicklung der Autoimmunerkrankungen. Die Komponente des Systems komplementa С4 ist glikoprotein, der in den Lungen und in den Knochen synthetisiert wird. Er nimmt nur am klassischen Weg der Aktivierung des Systems komplementa teil. С4, unterstutzt fagozitos, vergrossert die Durchdringlichkeit der Wand der Behalter, nimmt an der Neutralisation der Viren teil. Hauptsachlich wird die Analyse im Verlauf der Diagnostik, der Beobachtung und der Behandlung der Patientinnen mit den Autoimmunerkrankungen ernannt. Kurz vor der Forschung muss man die physischen Belastungen (die sportlichen Trainings) und das Rauchen ausschlieen. Das Blut auf die Analyse muss man auf nuchternen Magen abgeben.