Das Training und die Massage

Wenn die regelmaigen physischen Beschaftigungen anfangen, stellt sich der Organismus ernst um. Je nach der Erhohung trenirowannosti bei den Muskeln nimmt der Sauerstoffbedarf und die Nahrstoffe zu, und die Abfalle der Lebenstatigkeit werden und sastaiwajutsja angesammelt. Die Blutgefae horen auf, mit der wachsenden Belastung zurechtzukommen, ihre Groe bleibt von der Groe der Bedurfnisse der Muskeln zuruck. Der Schmerz und das Vollegefuhl in den Muskeln, herbeigerufen von der unvollstandigen Zuordnung der Toxine, in erster Linie der Milch- und Kohlensauren leider die sehr haufigen Satelliten der intensiven Trainings.

Die Milch- und Kohlensauren werden im Stoff der Muskeln angesammelt, bald nachdem die Belastungen anfangen. Diese Sauren – die Abfalle, sie sind ein Grund des Schmerzes und sakreposchtschennosti der Muskeln. Diese Sauren, die sich bei der Verbrennung glikogena bilden, sollen in glikogen schlielich nochmalig umgewandelt sein oder, durch die Lymphe und das Blutsystem draniert werden. Der Schmerz und die Mudigkeit bleiben erhalten, bis dieser Prozess der Umgestaltung oder der Absonderung erledigt ist. Die Massage aktiviert die Blutung, hilft, die angesammelten Abfalle der Lebenstatigkeit der Muskeln zu dezentralisieren, herbeirufend den Schmerz und die unangenehmen Empfindungen, beschleunigt die Wiederherstellung der Muskeln dadurch. Bei der Anwendung der Massage wachst die Geschwindigkeit der Wiederherstellung der Muskeln am 20-75 %, es waren auch die hoheren Zahlen registriert. Gerade deshalb die Boxer, die Ringer massirujutsja zwischen den Runden, statt sich passiv zu erholen.

Die Massage nach dem Training

Nach den letzten Angaben, die Massage entfernt den Muskelschmerz, wenn die Sitzung im Laufe von zwei Stunden nach der physischen Belastung durchgefuhrt ist. Die professionellen Sportler laufen zur Heilmassage herbei, um besser vorbereitet zu sein und es ist schneller, nach den Belastungen wieder hergestellt zu werden. Nicht den kleineren Nutzen wird die Massage und den beginnenden Sportlern bringen.

Die richtig erfullten Aufnahmen der Massage verbessern die Blutzirkulation und der Lymphe. Der verbesserte Blutkreislauf fuhrt zu besten Ernahrung der Stoffe und der Entfernung der Toxine, die ein Grund der Mudigkeit und des Schmerzes in den Muskeln sind.

Die Massage hilft, die zugedruckten, verringerten Muskeln zu schwachen und kann die kraftlosen, matten Muskeln fordern. Dieser Ausgleich hilft den Muskeln des Korpers, wirksamer zu arbeiten. Die Massage vergrossert die Kraft des Muskels unmittelbar nicht, aber er beschleunigt die Wiederherstellung der Muskeln bei der Mudigkeit. So kann man die Zahl der Ubungen und die Zeit der Trainings vergrossern, ihre Intensitat zu erhohen. Die Massage gewahrleistet die zarte ausbreitende Handlung auf die Muskeln und auf die Anschlussstoffe auch, die umgeben und unterstutzen diese Muskeln und andere Korperteile.

Bevor den Kurs der Massage zu beginnen, uberzeugen sich, dass Sie keine Gegenanzeigen zu dieser Prozedur haben.

Nach den Materialien der Webseite MassageMag.h10.ru