Panretinalnaja die Laserkoagulation – die Dienstleistung – die Klinik Moskaus

Panretinalnaja die Laserkoagulation – die Methode der Laserbehandlung der Erkrankungen der Augen, solcher wie die peripherische Dystrophie der Netzhaut, otslojka die Netzhaute, die Neubildung der Behalter beim Diabetes, die Pathologie des Augengrundes. Die Methode besteht im Auftragen vom Laser der gezielten Mikro-Brandwunden (von 800 bis zu 1600) – laser- koaguljatow auf das sich der Behandlung unterziehende Gebiet der Netzhaut. Die Lasereinwirkung wird auf die zentralen Gebiete der Netzhaut niemals verwendet, um den Sehnerv nicht zu beschadigen. Vor dem Anfang der Prozedur dem Patienten werden die Tropfen vergraben oder es wird die Injektion mit dem die Pupille ausdehnenden Praparat. Dann bitten den Patienten ohne Bewegung, in einer bestimmten Richtung durch die spezielle Kontaktlinse zu sehen, durch die die Strahlen gehen, die vom Laser ausgestoen werden. Die Zeit der Prozedur – ca. eine Stunde. Nach der Prozedur dem Patienten vergraben die Tropfen mit der antiphlogistischen Handlung und die Antibiotika, diese Praparate muss man die Hauser im Laufe von 3-5 Tagen vergraben.