Rektoromanoskopija – die Dienstleistung – die Klinik Moskaus

Rektoromanoskopija (rektoskopija) — die Methode endoskopitscheskogo die Uberprufungen des Grundstucks kischtschetschnika bis zu 30-45 cm  mit Hilfe des speziellen Gerates — rektoromanoskopa, eingefuhrt durch den hinteren Durchgang. Die Forschung wird den Patienten mit den Klagen uber die Schmerzen auf dem Gebiet des hinteren Durchgangs, der Absonderung von ihm des Blutes, des Schleimes oder des Eiters, des Verstoes des Stuhles (die Verschlue, ponossy), bei der Verdachtigung auf die Erkrankungen des Darms erfullt. Rektoskopija wird und zum prophylaktischen Ziel fur die fruhe Diagnostik der Geschwulste der endlichen Abteilung des Darms durchgefuhrt. Eine wichtige Bedingung fur die Durchfuhrung rektoromanoskopii ist die sorgfaltige Sauberung des dicken Darms vom Inhalt, da je der Darm besser entleert sein wird, desto mehr Informationen gelingen wird, bei der Forschung zu bekommen. Bei rektoskopii kann das Material fur gistologitscheskogo die Forschungen (biopsija) genommen sein. Bei dem Vorhandensein opucholewych der Bildungen gerade biopsija lasst     zu, die qualitatsgerechte Geschwulst von der Bosartigen zu unterscheiden. Wahrend der Forschung ist die Ausfuhrung verschiedene endoskopitscheskich der Operationen moglich: die Entfernung der Polypen, die Unterbrechung der Blutungen usw. die Mittlere Zeit der Forschung — 10 Minuten.