Der Honig

Der Honig ist ein Kohlenhydrat, aber das Kohlenhydrat, das unserem Organismus umsonst im Unterschied vom Zucker zufallt. Ich werde erklaren. Wir wissen, dass die komplizierten Kohlenhydrate vom Organismus nicht behalten werden, es wird die Energie nach ihrer Zerlegung auf einfach des Zuckers gefordert. Die Biene befreit von dieser vorlaufigen Arbeit den Menschen eben, ihm ermoglichend, die Energie in anderen, moglich, die hoheren Ziele zu verwenden.

Man muss bemerken, dass im Laufe des Lebens der menschliche Organismus von der Uberarbeitung der Nahrung, als von neumolimosti der Zeit viel groer abgenutzt wird. Je grosser ist es wir perenaprjagajem unser Magen, desto bei uns der Koeffizient des Verschleies und leider reljefneje die Landschaft der Falten mehr.

Die Glukose, der Magen nicht bemuhend, handelt unmittelbar ins Blut. So liefert die Biene nicht nur uns das wertvolle Produkt, aber sie gleicht der Natur der Rechnung fur das Vergnugen von seinem Gebrauch aus. Und wenn sich die Menschen, in deren Ration der Honig standig anwesend ist, durch die Langlebigkeit unterscheiden, so wohnt es, weil die Biene auch des Hundertstels nicht, dass sie beim satten und mussigen Leben wohnen konnte. Deshalb, kann, man braucht, die Biene schon nur dafur zu respektieren…

Fahren wir fort. Der Honig ist vor allem das biologische Produkt in den ist enthalten… Der fur unser Organismus notwendigen Komponenten. Gelesen, haben Sie sich verwundert, und wo die Zahl Hier und das Ratsel! Wenn in die sechzigsten Jahre die Gelehrten allen neben 60 Komponenten fanden, so zahlen mit der Entwicklung der Wissenschaft zum Anfang 21 Jahrhunderte die Gelehrten im Honig daneben 500 auf! Der Komponenten. Und die Zeit geht, die Technik entwickelt sich, und dass die Forschungen in der Zukunft vorfuhren werden, es ist nicht bekannt. Und der Honig bleibt das unbekannte Ratsel fur den Menschen bis jetzt. Funfhundert Komponenten, notwendig dem Menschen, was es fur die Komponenten

Die Fermente. Man kann vermuten, dass sich die Hauptmasse der Leser sehr ungefahr vorstellt, was ist Fermente und ihre welche Bedeutung. Die Fermente sind Stoffe, die die Tauschprozesse im Organismus wesentlich beschleunigen, das heit konnten die Prozesse und selbst geschehen, aber, offenbar warten es sollte lange.

Stellen Sie solches Bild vor: um die gewisse Sache aufzumachen, mussen Sie die Reihe der burokratischen Instanzen gehen. Die Fristen und so haben sich schon hingezogen, die Sache unter Androhung der Vereitelung, und hier noch die unendlichen Beamtenambitionen… Im Allgemeinen, und dem Dummkopf ist – ohne Fermente klar, nicht umzugehen. Der Scherz, aber in jedem Scherz nur der Anteil des Scherzes. Nach dem Inhalt der Fermente nimmt der Honig einen der ersten Platze in der Reihe der nahrhaften Lebensmittel ein.

Das Hauptferment im Honig – inwertasa, das, von dessen einer Art das komplizierte Molekul der Sacharose auf zwei Einfache zerfallt: das Molekul der Glukose und das Molekul der Fruktose. Von ihm geschieht der Titel invertiert des Zuckers eben

Wenn einfach zu sagen, dass die mineralischen Stoffe die Ausnahmerolle fur Ihren Organismus spielen, so werden Sie kaum es ernst nehmen. Sich schwierig ernst dazu zu verhalten, was niemals im Leben sah. Fur die Anschaulichkeit die Ergebnisse einer Erfahrung: die Gruppe podopytnych der Tiere futterten von der Nahrung, eiweireich, den Kohlenhydraten, den Fetten und den Vitaminen. Aber nach einer Weile fingen die Tiere an, umzukommen. Warum Aus der Nahrung haben die Mineralsalze bewusst ausgeschlossen.

Der Honig enthalt die groe Menge der Mineralsalze und der Mikroelemente. Wobei man bemerken muss, dass die Zahl, die Konzentration und das Verhaltnis miteinander vieler mineralischer Stoffe im Honig fast solches, wie im Blut der Menschen. Das heit wenn dem Menschen, grob sagend, ist es ennoje die Zahl der Elemente erforderlich, so im Tag den Suppenloffel des Honigs aufessend, Sie bekommen den vollen Satz. In diesem Plan hat der Honig sich gleich uberhaupt nicht.

Im Honig ist die Salze des Kalziums, des Phosphors, des Magnesiums, des Natriums, des Eisens, des Jods enthalten… Der Fue! Es schon ist die Stunde der Chemie gegangen. Geben Sie anders wir werden uns bemuhen, anzuschauen:

  • Das Kobalt – in den Bezirken mit dem Mangel dieses Elementes bei den lebendigen Organismen wird die Unfruchtbarkeit beobachtet, die Mangelhaftigkeit fuhrt zu den Verstoen der Groe, des Gewichts, der Entwicklung, dem Versto krowetworenija.
  • Das Kalzium und das Phosphor – sind fur die Bildung der Knochen notwendig.
  • Die Salze des Wismutes – zerstoren des Erregers der Syphilis.
  • Die Salze des Lithiums – verfugen protiwoartritnym uber die Handlung.
  • Das Nickel und das Zink – verringern den Zucker im Blut.
  • Stronzi – erleichtert die Entfernung der Lebensmittel des Austausches durch die Nieren.
  • Das Gold – verfugt uber die Heileinwirkung auf die tuberkulose Infektion.
  • Beim Fehlbestand des Natriums im Organismus werden die Funktionen der Nieren verletzt.
  • Der Schwefel – tragt detoksikazii des Organismus bei den Vergiftungen von den Schwermetallen bei, gilt bei den Arthritiden wohltuend.
  • Das Molybdan – fur die richtige Entwicklung des Organismus ist der tagliche Eingang die 1-2 Milligramme notwendig., so nimmt er an den Prozessen der Bildung der Aminosauren und der Eiweisse teil.
  • Das Chlor – der Organismus braucht den Nebenfluss der Ionen des Chlors standig, weil das Chlor auf den Metabolismus indirekt gilt…

Ob man weiter doch wahrscheinlich fortzusetzen braucht, wurde es von allem klar, dass der Honig es der Schatz der mineralischen Stoffe einfach ist. Wenn in der taglichen Ration mangelt es an diesen Stoffen – es entstehen verschiedene Krankheiten. Der regelmaige und gemassigte Konsum des Honigs erganzt diese Mangel und tragt zur Wiederherstellung der Gesundheit bei.

Die Vitamine, so wie auch sind die Fermente und die mineralischen Stoffe, die Glieder einer Kette, gewahrleistend dem Organismus das normale Funktionieren, und ihren Mangel, wie auch der Mangel einer beliebigen Komponente im Organismus, fuhrt zum Versto des Stoffwechsels.

Der Honig enthalt klein, aber vollkommen ismerimyje die Zahlen der Vitamine. Ihr Inhalt des Honigs hat eine wichtige Besonderheit: die Vitamine im Honig werden zerstort verfluchtigen sich, wie es mit dem Vitaminbestand der Mehrheit der Lebensmittel geschieht. Wenn es das Kraut, das vom Beet abgerissen ist, sofort in den Mund nicht abzusenden, so wird sie durch 24 Stunden kaum die halb aufsparen die aktiven Stoffe biologisch ist. Dafur im Honig bleiben diese Vitamine des Lebens im aktiven Zustand und fast ohne Verluste im Laufe von einigen Jahren erhalten. Es ist besonders wichtig es, sich im Fruhling zu erinnern, wenn die Avitaminose tritt.

Die Vitamine im Honig sind hauptsachlich von der Gruppe B (B1, B2, B6, B9), sowie den Vitaminen C, E, H, A, D vorgestellt. So dass beigefugt in die Nahrung anstelle des Zuckers (erinnern Sie sich, dass Sie in den Tee gelegt haben…) der Honig wird Ihnen wahrhaftig die unschatzbare Dienstleistung erbringen. Insbesondere es ist es wichtig, sich den geschwachten und aufgebrauchten Menschen zu merken.

So meinten Sie und, dass fast alle vom Honig wussten!

Der Artikel uber den Honig ist fur die Publikation liebenswurdig gewahrt
Von der Verwaltung der Webseite Ptschelandija – www.beeland.ru