Die Tabletten oder die Arzneipflanzen

Die Volksmedizin ist durch die Vielfaltigkeit der heilsamen Aufgusse und der Sude, die aufgrund der Gebuhren der naturlichen Pflanzen vorbereitet sind (korenjew, der Fruchte, der Blutenstande, der Blatter, der Stiele, der Rinde, der Samen) bekannt. Die traditionelle Medizin berat, solche Mittel zu verwenden, da ihre Einwirkung, als bei chimpreparatow um vieles schwacher ist. Der Bestand der Heilgraser gilt auf die Organe weicher und tatsachlich ruft die Nebeneffekte nicht herbei. Aber manchmal kann solcher Medikamente ungenugend sein. Aller, weil ist der notwendige medikamentose Stoff in der kleinen Konzentration enthalten.

Dabei ist die Struktur des Volksmittels tatsachlich immer mehr ausgeglichen. Das gute Beispiel jenem ist Aufguss aus dem Maiglockchen. Seinerzeits war aus der Pflanze glikosid synthetisiert, der die Arbeit des Herzmuskels wohltuend beeinflusst. Freilich, beeinflusst pur der Stoff viel zu fruchtbringend, deshalb es muss man andere Elemente erganzen. So Schritt fur Schritt, die idealen Proportionen auswahlend, gelang es, das notige pharmakologische Praparat zu bekommen. Nur hat es sich nachher herausgestellt, dass sich nach der chemischen Verbindung dieses Medikament durch nichts vom gewohnlichen Maiglockchen unterscheidet, mit welchem wir es in der naturlichen Umgebung begegnen.

Ob es

immer als das Gras besser ist, als der Tablette

Es wurde mit dem Maiglockchen so erhalten. Fur die Falle mit anderen Pflanzen kann ihre chemische Verbindung mehr sein oder ist weniger wirksam, als die ahnlichen pharmazeutischen Medikamente. Dazu, unter Anwendung von den Arzneipflanzen ist es wesentlich richtig, die Dosis schwieriger zu rechnen. Treffen sich die Pflanzen, in deren Bestand auer notwendig fur den Kampf mit dem Leiden der Stoffe, und gar vergeblich (und manchmal schadlich oder giftig) des Stoffes eingehen. Gerade reinigen von ihnen die Praparate eben, wenn ins Medikament synthetisieren. Bedeutet, nicht aus allen Pflanzen sicher fur die Gesundheit, die Aufgusse und die Sude vorzubereiten.

Und wir wurden zur Antwort auf die Hauptfrage unserer Uberlegungen ausgewahlt: ob man die Medikamente mit den Suden und den Aufgussen aus den heilsamen Grasern ersetzen kann Die Antwort ist offensichtlich: man muss jeden Fall im Einzelnen betrachten. Bei den schweren Formen der Erkrankungen, sowie ist die Gruppen der Geschwulstlehre krank, wird vollstandig kaum gelingen, nur von ein trawkami, ja noch dabei geheilt zu werden, nicht zu schaden. Welches die Losung Sie ubernommen haben, konsultieren Sie mit der Fachkraft furs erste. Sie erinnern sich, dass fur einen beliebigen Aufguss oder den Sud aus den heilsamen Pflanzen (wie auch fur die medikamentosen Praparate) wichtig die Dosierung bleibt, und sie haben die Aussagen und die Gegenanzeigen.