Die Abmagerung nach Michail Ginsburgu: warum verbrennt der Organismus

Die Fahigkeit des Organismus, die Fette zu verbrennen sinkt mit zunehmendem Alter. Etwa am 5-10 % fur jede 10 Jahre. Wenn dabei der Mensch adaquat den Konsum des Fettes nicht verringert, und geschieht gewohnlich seiner nicht, so wird sein Gewicht unvermeidlich anwachsen. Die Beschleunigung der Falle tutschnosti bei den Menschen mittler und fortgeschrittenen Alters – die Tatsache, wohlbekannt den Arzten.

Die schwachen Muskeln

Der Hauptstoff, wo das Verbrennen des Fettes geschieht sind Muskeln. Bei der Beschrankung der Beweglichkeit und der physischen Aktivitat fallt die Fahigkeit der Muskeln zur Oxydierung des Fettes heftig. Offenbar, darin der Hauptgrund der Steigerung des Gewichts bei den Sportlern, die die Trainings einstellten, sowie bei den Personen, die zur ruhigeren Lebensweise ubergingen. Selbst wenn der Mensch die Wohnung vom funften Stockwerk einfach tauschen wird (kann er ohne Lift) auf ersten, nur wegen seiner im Jahr funf Kilogramme hinzufugen. Wenn, naturlich, die Ernahrung nicht andern wird oder kompensiert die sinkende Beweglichkeit nicht. Leider, die Praxis fuhrt vor, dass der Mensch in einer Ernahrung sehr konservativ ist. Und wahrend vieler Jahre, ungeachtet der sich andernden Eigenschaften des Stoffwechsels und der Parameter der Lebensweise, eine Ernahrung des Menschen wird auf dem vorigen Niveau ohne wesentliche Veranderungen unterstutzt.

Viele betreiben zum Ziel Sport, abzumagern. Meistens ist es die Aerobic oder das Shaping. 2-3 Beschaftigungen in der Woche bis 50-60 Minuten jedes. Eigentlich, von solchen Bemuhungen abzumagern, wenn die Diat nicht beachtet wird, ziemlich schwierig, und man braucht, diese Beschaftigungen einzustellen, wie das Gewicht beginnt mit der Wahrscheinlichkeit 90 Prozente aus 100 anzuwachsen. Der Grund selb. Es sinkt der Umfang der Muskeltatigkeit, und mit ihm zusammen und die Fahigkeit der Muskeln okisljat das Fett.

Der Prozess der Oxydierung des Fettes kann vom Koffein verstarkt sein. Entsprechend, wenn der Mensch nach irgendwelchen Grunden auf den Konsum des Kaffees verzichten wird, er riskiert auch, im Jahr auf 5-8 kg zu genesen.

Die Schwangerschaft, die Wechseljahre und andere kardinale Umgestaltungen im Organismus

In einigen Lebensabschnitten der Frau (die Schwangerschaft und das Futtern) verringert ihr Organismus die Fahigkeit zum Verbrennen des Fettes heftig. Dieses Phanomen hat eine vollkommen bestimmte physiologische Rolle. Die Schwangerschaft und das Futtern fordern die Vorrate der Energie. Aber in der modernen menschlichen Gesellschaft, wo das Essen zuganglich ist ist nicht beschrankt, die Folgen solcher Einsparung sind fatal.

Die Mehrheit der Frauen verbinden die Entwicklung oder das Fortschreiten der Verfettung gerade mit der Schwangerschaft und dem Futtern. Der Satz des Gewichts ist tatsachlich gewahrleistet, wenn die Schwangerschaft auf dem Hintergrund schon des vorhandenen Uberflusses des Gewichts tritt. Oft betonen die Frauen, dass sie gerade nach der Geburt genesen sind. Aber es bedeutet nicht, dass wahrend der Schwangerschaft der Stoffwechsel verletzt wurde. Der Stoffwechsel war und fruher verletzt, es gab die Neigung zur Fulle, aber, sie realisiert werden konnte nur bei der Schwangerschaft, wenn die Oxydierung des Fettes verringert war, und sein Konsum mit der Nahrung hat sich nicht geandert oder sogar hat sich gesteigert.

Die Senkung der Oxydierung des Fettes wird und bei den Wechseljahren beobachtet. Die Wechseljahre sind ein Lebensabschnitt wie die Frauen, als auch des Mannes, wenn detorodnaja die Funktion und die Funktion sexuell scheles erloschen. Entsprechend, in dieser Periode kann der Uberfluss des Gewichts oder oder anwachsen erscheinen. Wie der Grund der Steigerung des Gewichts es fur die Frauen charakteristischer ist. Aus irgendeinem Grunde ist es nach allen Momenten praktisch, die mit der uberschussigen Masse des Korpers verbunden sind, den Frauen fahrt weniger, als den Mannern. Im ubrigen gibt es, in einem den Mannern hat weniger Gluck gehabt. Die Verfettung bei ihnen ist, als bei den Frauen wesentlich ofter, wird von den Komplikationen – die hypertonische Krankheit, der Atherosklerose, der Zuckerkrankheit und anderen begleitet.

Mehl- und su stort das Verbrennen der Fette

Die Fahigkeit, die Fette zu verbrennen verringert sich und beim Konsum der groen Mengen mehl- und su. Klart sich es einfach. Der Organismus bemuht sich in erster Linie, die Kohlenhydrate zu verbrennen (die Starke und der Zucker,) wie der wirksamere Brennstoff, die Fette auf spater sparend. Wenn des Anlasses die Fette zu verbrauchen wird nicht geschehen, werden sie die Vorrate und das Gewicht erganzen wird zunehmen. Eigentlich, darin besteht schirogennyj der Effekt der Kohlenhydrate eben. An und fur sich gehen sie ins Fett nicht uber. Perejedat die Kohlenhydrate fur die vollen Menschen wirklich schadlich. Aber wenn von zwei bose ist, kleiner, so es immerhin das kleinere Ubel, als perejedanije der Fette zu wahlen.

Hier gibt es noch einen sehr das wichtige Moment. Auf wissenschaftliche Weise heit er die Folge der Oxydierung der Substrate im Organismus, oder, einfacher sagend – in welcher Reihenfolge der Organismus die Nahrstoffe verwendet Das Wissen es ist notwendig, dass den Organismus wirksam zu zwingen die Fette zu verbrennen.

Es zeigte sich, dass nach dem Essen in erster Linie im Organismus gerade erst die aufgeessenen Kohlenhydrate, weiter die Kohlenhydrate aus den Vorraten glikogena verbrennen. Der Vorrat dieser klein, etwa 80-140 g; in der Umrechnung auf das Weibrot – neben 200-250 Grammen. Spater geht die Reihe und bis zu gerade erst aufgeessenen Fetten. Und nur weiter, wenn es notwendig ist, wird okisljatsja das angesammelte und verschobene Fett beginnen. Aber die ganze Not darin, dass, nachdem der Organismus die Kohlenhydrate verbrauchen wird, der absolut naturlichen Weise entsteht beim Menschen die Empfindung des Hungers, und wenn der Mensch nicht kann oder dieser Hunger will nicht ertragen, er begibt sich, wieder essen. Das heit geht die Reihe und bis zu gerade erst aufgeessenen Fetten ab und zu nicht, schon uber verschoben in den Vorrat nicht sagend.

Wir werden wiederholen:

  • Der Organismus bevorzugt die Kohlenhydrate, und, die Fette zu verbrennen, anzusammeln. Auf dem Hintergrund der geausserten Oxydierung der Kohlenhydrate wird das Brennen des Fettes unterdruckt.
  • Wenn es in der Nahrung Kohlenhydrate fur die Auffullung laufend energosatrat ist genug, kann der Organismus das Fett sogar bei seinem verhaltnismaig kleinen Inhalt in der Nahrung ansammeln.
  • Wenn der Inhalt des Fettes in der Nahrung sehr unbedeutend, der Mensch sogar beim sehr groen Konsum mehl- und su (der Kohlenhydrate nicht genest).

Die Verkleinerung der Oxydierung des Fettes kann bei einigen Erkrankungen, insbesondere bei der Senkung der Funktion der Schilddruse beobachtet werden. Die Hormone, die dieser des Eisens produziert, unter den ubrigen Effekten fordern die Oxydierung der Fette.

Endlich, der Defekt der Oxydierung des Fettes kann sich forterben. Ubrigens besteht nach Meinung der Gelehrten, die Neigung zur Fulle gerade in der herabgesetzten Fahigkeit des Organismus zur Oxydierung des Fettes. Und ist wirklich, wie es bestimmt war, bei den Kindern der fetten Eltern ist die Oxydierung des Fettes verringert. Und entsprechend ist man sich mehr Wahrscheinlichkeit die uberflussigen Kilogramme mehrmals anzuschaffen.

Die Abmagerung nach Ginsburgu – main