Sachworali Auf den Krankenschein!

Die amerikanischen Forscher aus der Universitat Kornella (Cornell University) haben aufgeklart, dass die Arbeitgeber mehr Mittel verlieren, wenn ihre Mitarbeiter auf die Arbeit von den Patientinnen kommen, und es bleiben die Hauser nicht, teilt Associated Press mit.

Um alle Schaden zu berucksichtigen, die mit der Gesundheit der Angestellten verbunden sind, haben die Forscher die Geschichten der Krankheit etwa 375 Tausend Menschen und die Daten uber die Anwesenheit dieser Menschen am Arbeitsplatz studiert. Es hat sich herausgestellt, dass es bis zu 89 Prozenten der Schaden, die mit der Migrane und von anderen Arten des Kopfschmerzes verbunden sind, davon herbeigerufen ist, dass die Mitarbeiter mit der kleineren Produktivitat arbeiten.

Die Qualitat der Arbeit setzen auch andere Erkrankungen herab: die Allergie, die Arthritis, der Krebs. Durchschnittlich bringen 60 Prozente der Schaden jene Angestellte, was zur Arbeit losgehen, und bleiben nicht, die Hauser weh zu tun.

Heute furchten die Arbeitgeber, das Geld fur die Behandlung der Mitarbeiter zu verbrauchen verstehen nicht, dass ihre Schaden von der Bezahlung der Krankenscheine nicht beschrankt werden, – hat Ron Getzel (Ron Goetzel), der Direktor des Institutes bemerkt.

Wenn es sich um die infektiosen Erkrankungen handelt, so steckt der kranke Mitarbeiter die Kollegen an. Die damit verbundenen Schaden die Forscher berucksichtigten, aber, nach ihren Einschatzungen nicht, es handelt sich um die sehr grossen Summen.

Die Quelle: Mednovosti.ru