Wie es richtig ist, zu sitzen, dass der Rucken nicht weh tat

Vermeiden Sie die Polstermobel. Damit die Masse des Korpers auf die Wirbelsaule ubermaig nicht druckte, soll der Korper sedalischtschnymi bugrami unterstutzt werden, ist es nur auf den harten Sitzen moglich.

Zur Mobel, auf der man lange sitzen muss, werden die Folgenden gefordert:

  • Die Hohe des Stuhles, des Sessels soll der Lange des Unterschenkels entsprechen, damit sich die Beine in den Fuboden straubten. Den Menschen ist es empfehlenswert, unter die Beine das Bankchen klein von Wuchs zu ersetzen.
  • Die maximale Tiefe ungefahr 2/3 Langen beder.
  • Unter dem Tisch soll der ausreichende Raum fur die Beine sein, damit man sie nicht stark biegen musste.

Wir setzen uns richtig

Damit bei der sitzenden Arbeit der Rucken nicht weh tat, achten Sie die folgenden Regeln:

  • Wenn Sie lange erzwungen sind, zu sitzen, bemuhen Sie sich ungefahr jede 15-20 Minuten ein wenig, sich aufzuwarmen, die Lage der Beine zu tauschen.
  • Sie folgen darauf, dass der Rucken zum Rucken des Stuhles dicht angrenzt.
  • Sie sitzen gerade, den Kopf stark neigend, den Rumpf biegend, um den Muskel des Korpers nicht anzustrengen.
  • Wenn Sie lange lesen mussen, machen Sie die Verwendung auf dem Tisch (dem Pult), unterstutzend das Buch in der ausreichenden Hohe und naklonno zum Tisch, damit man sich vorwarts nicht beugen musste.
  • Am Steuerrad des Autos sitzen Sie ohne Anstrengung. Es ist wichtig dass der Rucken die gute Stutze hat. Dazu legen Sie zwischen der Lende und dem Rucken des Sessels die feine Walze, was zulassen wird pojasnitschnyj die Biegung aufzusparen. Den Kopf halten Sie gerade. Nach einigen Stunden des Fahrens gehen Sie aus dem Wagen hinaus und machen Sie die elementaren gymnastischen Ubungen: die Wendungen, die Neigungen, der Kniebeuge – bis 8-10 Mal jedes.
  • Vor dem Bildschirm des Fernsehers, des Computers sitzen Sie lange in einer Pose nicht. Periodisch tauschen Sie sie, stehen Sie auf, dass porasmjatsja. Haben 1-1,5 Stunden eine Zeitlang ge sessen, stehen Sie auf, machen Sie die 5-minutenlange Gymnastik oder selbst wenn sich auf den Rucken des Sessels zurucklehnen Sie, schwachen Sie die Muskeln, machen Sie etwas tiefer Atemzuge.