Die Behandlung der scharfen Nierenmangelhaftigkeit

In der Anfangsperiode der scharfen Nierenmangelhaftigkeit muss man maximal die Einwirkung des Faktors, der den gegebenen Zustand herbeirief verringern.

  • Wenn die scharfe Nierenmangelhaftigkeit der traumatische Schock herbeigerufen hat, muss man dann die sorgfaltige Betaubung unter Ausnutzung narkotisch analgetikow gewahrleisten und, die chirurgische Bearbeitung der Wunde durchfuhren.
  • Bei gemorragitscheskom den Schock muss man krowopoterju krowosameschtschajuschtschimi die Losungen erganzen.
  • Bei nefrotoksitscheskoj der Form muss man so bald wie moglich des Organismus den Stoff, toksitscheski einwirkend auf die Nieren (mittels der Magenspulung, des Darms, der Einleitung der Antibunker, der Durchfuhrung der Hamodialyse) herausfuhren.
  • Bei renalnoj der Form der scharfen Nierenmangelhaftigkeit muss man die fuhrende Erkrankung der Nieren behandeln.
  • Wenn die scharfe Nierenmangelhaftigkeit sakuporka motschewych der Wege herbeigerufen hat, wird die unverweilte operative Einmischung (nefrostomija) benotigt.
  • Bei der massiven Hamolyse, den Patienten retten kann die Tauschbluttransfusion.

Gleichzeitig muss man mit etiologitscheskim von der Behandlung protiwoschokowyje die Veranstaltungen (durchfuhren dopamin, prednisolon, motschegonnyje die Mittel einzufuhren).

Die Behandlung der scharfen Nierenmangelhaftigkeit in oligoanuritscheskom die Periode

In oligoanuritscheskom die Periode dem Kranken sind die folgenden Veranstaltungen vorgefuhrt:

  • Die Versorgung der Energiebedarfe des Kranken;
  • Die Aufrechterhaltung des optimalen Gleichgewichts der Flussigkeit im Organismus;
  • Die Liquidation elektrolitnych der Verstoe, des Verstoes des saurehaltigen-alkalischen Gleichgewichtes, giperkalijemii und metabolitscheskogo azidosa;
  • Die Durchfuhrung desintoksikazionnoj die Therapien;
  • Die Liquidation asotemii mit Hilfe der Hamodialyse, gemossorbzii, der Hamofiltrierung, peritonealnogo der Dialyse.

Die Behandlung der scharfen Nierenmangelhaftigkeit auf dem Stadium der Wiederherstellung diuresa und in der Wiederaufbauperiode

Im Laufe der Wiederherstellung diuresa muss man die Korrektion wasser- und elektrolitnogo der Gleichgewichte gewahrleisten. Zusammen damit muss man die Anamie und die infektiosen Erkrankungen behandeln.

In der Wiederaufbauperiode muss man auf die Kennziffern der Funktion der Nieren, dem Niveau elektrolitow im Blut folgen. In dieser Periode ist es dispansernoje die Beobachtung notig. Beim Fehlen der Gegenanzeigen die moglich Kurbehandlung.