Glomerulonefrit

Die Grunde des Entstehens, die Symptome scharf glomerulonefrita

Scharf glomerulonefrit entsteht im jungen Alter nach verlegt schlecht geheilt streptokokkowoj die Infektionen (die Angina oder die Rachenentzundung) ofter. Wesentlich entsteht seltener die Krankheit nach nestreptokokkowoj der Infektion, die von den Bakterien herbeigerufen ist, den Viren, ist von den Parasiten, wie die Reaktion auf die Einleitung der Molke oder des Impfstoffes, bei den chronischen Vergiftungen (der Rauschgiftsucht), die Systemerkrankungen (system- rot woltschanka), den Krebs selten; fur die seltenen Falle und auer der bemerkenswerten Verbindung mit irgendwelchen Faktoren.

Das klinische Bild scharf glomerulonefrita fur die typischen Falle fangt durch 7—25 Tage nach dem Anfang der scharfen Infektion an: es verringert sich die Zahl des Urins, es steigt der Arteriendruck hinauf, es erscheinen die Odeme verschiedener Korperteile, es ist von erstem ofter es schwellen die Stoffe um die Augen an, wird kranklich pokolatschiwanije die Gebiete der Lende in der Projektion der Nieren von beiden Seiten (im Unterschied zur Pyelonephritis, bei der meistens eine Seite erstaunt ist). Der Urin kann die charakteristische Art «des Fleischspulwassers – der rotlichen Farbe, trub erwerben. Im Urin bei den labormassigen Forschungen findet sich die gemassigte Zahl des Eiweisses, die zerstorten und geanderten Erythrozyten. In der allgemeinen Analyse des Blutes sinkt die Zahl der Erythrozyten (die Anamie), nimmt SOE zu, es sinkt das Niveau der Eiweisse unbedeutend, es nimmt charakteristisch fur die vorliegende Gruppe der Erkrankungen der Titel antistreptolisina die Insel zu Bei der unterdruckenden Zahl der Patientinnen durch 1—2 Wochen der Erkrankung nimmt die Zahl des gewahlten Urins zu, der Zustand verbessert sich langsam. Die Zahl und der Bestand des Urins wird im Laufe von einigen Wochen oder den Monaten normal.

Die Erkrankung wechselt von latent, d.h. unmerklich, und der symptomarmen Formen, bis zu den schweren Formen mit dem Erscheinen der scharfen Nierenmangelhaftigkeit (OPN), der Enzephalopathie (der Niederlage des Gehirns), der herzlichen Mangelhaftigkeit ab, die sogar zum ungunstigen Ausgang bringen konnen. Beim kleinen Teil krank werdend glomerulonefrit erwirbt die subakute Stromung mit der Entwicklung im Laufe von einigen Monaten der irreversibelen chronischen Nierenmangelhaftigkeit und, wie die Untersuchung, inwalidisazii. Etwa geht bei 50 % die Erkrankung die Patientinnen, die scharf glomerulonefrit verlegt haben, ins chronische Stadium uber.

Die Behandlung

Bei scharf glomerulonefrite behandeln vorzugsweise die Symptome der Erkrankung. Die Patientinnen unterliegen der Krankenhauseinweisung unbedingt, zu ihm ernennen die Halbbettruhe, beschranken den Konsum der Flussigkeit und des Salzes. Verwenden motschegonnyje und gipotensiwnyje (verringernd den Druck) die Mittel, zum Beispiel, furossemid, kombinierend diese zwei Eigenschaften. Bei der ungenugenden Senkung des Drucks bei der Nutzung furossemida ernennen starker gipotensiwnyje die Mittel (anaprilin, dopegit, fur die aussersten Falle klofelin) zusatzlich. Wenn die Krankheiten streptokokkowaja die Infektion vorangingen (ernennen die Angina, die Rachenentzundung) im Laufe von 7—10 Tagen das Penizillin oder eritromizin unbedingt. Die Steigerung der herzlichen Mangelhaftigkeit (infolge des Verzuges der Flussigkeit und der Salze im Organismus) fordert die Vergroerung der Dosen furossemida gewohnlich. Wenn erschienen ist und es wachst die scharfe Nierenmangelhaftigkeit (an sinkt wesentlich die Zahl des Urins, in der biochemischen Analyse des Blutes nimmt der Kreatinin zu), so beschranken den Konsum des Eiweisses und sogar kann die Notwendigkeit der Hardwaresauberung des Blutes (die Hamodialyse) entstehen. Genesend sollen auf dispansernyj die Berucksichtigung fur die Prazisierung der moglichen Gleichzeitigkeit der Krankheit unbedingt werden. In der nachsten etwas Jahre ist es empfehlenswert, die Unterkuhlung, die Impfungen ohne absolute Aussagen, der Medikamente, die die Nieren (gentamizin, penizillamin verderblich beeinflussen) zu vermeiden. Den Frauen ist es empfehlenswert, sich der Schwangerschaft im Laufe von 2 Jahren zu enthalten.

Bystroprogressirujuschtschi (subakut) glomerulonefrit

Bei der kleinen Zahl der Patientinnen scharf glomerulonefrit schreitet weiter fort und im Laufe von einigen Monaten stammt in chronisch (irreversibel) die Nierenmangelhaftigkeit.

Das klinische Bild

Normal motscheotdelenije wird nicht wieder hergestellt, es nimmt die Schwache zu, es erscheinen die Ubelkeit, das Erbrechen, das Unbehagen und der Schmerz im Bauch, wird krowocharkanje manchmal bemerkt. Mit dem Urin verliert der Mensch die groe Menge des Eiweisses, es sinkt ihre Dichte. Im Blut wachst die Zahl des Kreatinins an. Es erscheinen oder schreiten die Odeme fort, die herzliche Mangelhaftigkeit, steigt der Druck hinauf.

Die Behandlung

Die Behandlung strengstens im Krankenhaus. Verwenden die Praparate, die die Zerstorung der Niere verzogern: die Hormone (prednisolon), der Zytostatik (asatioprin). Oft wird die Hardwaresauberung des Blutes (plasmaferes und die Hamodialyse) gefordert. Im Folgenden wird den Patientinnen die Hamodialyse und die Transplantation der Niere in der Regel gefordert.

Chronisch glomerulonefrit

Chronisch glomerulonefrit wird mit der vieljahrigen Stromung mit der Entwicklung in den spaten Stadien chronisch (irreversibel) der Nierenmangelhaftigkeit charakterisiert. Den Teil der Patientinnen haben fruher die scharfe Form glomerulonefrita verlegt.

Das klinische Bild, die Symptome chronisch glomerulonefrita

Das klinische Bild ist auerst vielfaltig. Am meisten allgemein und haufig sind die labormassigen Veranderungen im Urin — die Proteinurie (das Eiwei im Urin), die geanderten Erythrozyten, und die sogenannten Zylinder — die Abformungen kanalzew der Nieren, sich bildend dem Eiwei. Leider, beim Teil der Patientinnen chronisch glomerulonefrit wird nur von den labormassigen Veranderungen des Urins gezeigt, in ubrig ohne offenbare Symptome bis zum Erscheinen der Merkmale der chronischen Nierenmangelhaftigkeit verlaufend, deshalb kann die vorliegende Form nur bei der zufalligen oder prophylaktischen labormassigen Forschung des Urins leider verdachtigt sein.

Auch konnen den Veranderungen des Urins die Erhohung des Drucks und die Odeme begleiten. Die satylotschnyje Schmerzen, die Nasenblutungen, die Vergroerung der linken Herzkammer auf das Echo-kg, konnen die Veranderungen des Augengrundes von den Erscheinungsformen des Aufstiegs des Arteriendrucks auch zeugen. Die hohen Zahlen des Arteriendrucks beschleunigen die Entwicklung der chronischen Nierenmangelhaftigkeit nur. Bei den Patientinnen erscheint die Neigung zu den Infektionen. Je nach dem Fortschreiten der Erkrankung und der Steigerung der chronischen Nierenmangelhaftigkeit der Zahl des Aufstiegs des Arteriendrucks werden nur hoher, und die Odeme und die labormassigen Veranderungen des Urins hingegen verringern sich oft.

Die Behandlung chronisch glomerulonefrita

Die wichtige Bedeutung hat bei allen Formen der Krankheit, die sogar asymptomatisch verlaufen, die Ausnahme der physischen Belastungen, der Abkuhlungen, der sonnigen Bestrahlung, der Impfungen, der Infektionen, nefrotoksitschnych der Praparate. Bei der Erhohung des Arteriendrucks beschranken den Gebrauch des Kochsalzes. Bei den groen Verlusten des Eiweisses mit dem Urin beim nicht geausserten Niveau des Kreatinins das Prozent leicht uswojajemogo soll das Eichhorn in der Ration in 1,5 Male hoher als Norm (auf Kosten vom Fleisch, dem Quark, der Eier der Vogel) sein. Die Erhohung des Arteriendrucks fordert die Behandlung gipotensiwnymi von den Mitteln.

Die Phase der Verscharfung der Krankheit ist Aussage zur unverzuglichen Krankenhauseinweisung. Beim Fortschreiten der Erkrankung die moglichst aktivere Behandlung (die Hormone, der Zytostatik, antiagreganty, plasmaferes), das nur im spezialisierten Krankenhaus durchfuhren. Nach dem Auszug aus dem Krankenhaus die Aufnahme prednisolona und asatioprina in den unterstutzenden Dosierungen muss man selbstandig, aber unter Berucksichtigung der moglichen Folgen (in der Regel fortsetzen prednisolon verringert die Immunitat zu den Infektionen stark, ruft den Aufstieg des Arteriendrucks herbei, tragt zur Bildung der Geschwure im Magen-Darm-Kanal bei).