Die scharfe Pyelonephritis

Die scharfe Pyelonephritis rufen die Mikroorganismen wie standig wohnend im Organismus des Menschen, als auch geratend der auerlichen Umgebung herbei. Meistens sind die Erreger der scharfen Pyelonephritis das Darmstabchen, protej, enterokokki, stafilokokki, klebsijelly, sinegnojnaja das Stabchen. Die scharfe Pyelonephritis auch herbeirufen es konnen die Viren, mikoplasmy und die Pilze.

Damit die Mikroorganismen in die Niere geraten sind und haben die scharfe Pyelonephritis herbeigerufen, ist es notwendig, dass der Organismus zur Entwicklung der Infektion veranlagt ist. Verringern die Schutzeigenschaften des Organismus die folgenden Faktoren: die langwierigen entzundlichen Prozesse, die Zuckerkrankheit, erschwert wnutriutrobnoje die Entwicklung bei den Kindern. Auch tragen zur Entwicklung der scharfen Pyelonephritis verschiedene Anomalien, der Verletzung der Nieren und motschewych der Wege, die Steine in den Nieren, das Adenom der Prostata, der Verengung der Harnrohre, pusyrno-motschetotschnikowyj refljuks (sabros des Urins aus der Harnblase in motschetotschniki) bei. Bei den Frauen, auerdem predraspolagajut zur Entwicklung der scharfen Entzundung der Nieren die gynakologischen Erkrankungen und die operativen Einmischungen, die erschwerte Schwangerschaft.

Meistens verlauft die scharfe Pyelonephritis wie die schwere infektiose Erkrankung, die von der geausserten Vergiftung begleitet wird.

Die Klassifikation der scharfen Pyelonephritis

Wahlen primar (entwickelt sich auf dem Hintergrund der vollen Gesundheit der Nieren) und nochmalig (ihm geht andere Erkrankung der Nieren oder motschewywodjaschtschich der Wege voran) die scharfe Pyelonephritis.

Auch wahlen 2 Stadien der scharfen Pyelonephritis – serosnoje und die eiterige Entzundung. Die schwere eiterige Entzundung kann in der Art gnojnitschkowogo der Pyelonephritis, des Karfunkels (isoliert infiltrata vorzugsweise in der Rinde der Niere), des Abszesses (der begrenzten eiterigen Entzundung mit dem Schmelzen des Stoffes der Niere und der Bildung der Hohle) der Niere verlaufen.

Die primare scharfe Pyelonephritis

In der Regel, die primare scharfe Pyelonephritis entwickelt sich infolge der Durchdringung der Mikroorganismen gematogennym mit dem Weg (mit dem Strom des Blutes) in die Niere aus den fernen Herden der Infektion.

Die Merkmale der primaren scharfen Pyelonephritis

Fur die gegebene Erkrankung sind die folgenden Symptome charakteristisch: der Schmerz in pojasnitschnoj die Gebiete, die hohe Temperatur des Korpers und das Erscheinen der bedeutenden Anzahl der Leukozyten, der Bakterien im Urin.

Die Patientinnen von der primaren scharfen Pyelonephritis beklagen sich auf osnoby, den Kopfschmerz (vorzugsweise auf dem Gebiet der Stirn), die reichliche Schweiabsonderung, die bedeutende Steigerung der Temperatur des Korpers, des Schmerzes in den Muskeln und den Gelenken, die Ubelkeit, das Erbrechen, das allgemeine Unwohlsein. Auch sind fur die scharfe primare Pyelonephritis die stumpfen, standigen Schmerzen auf dem Gebiet der Lende, podreberje charakteristisch.

Die Temperatur des Korpers kann bis zu 39-40°С, und zum Morgen zur Abendzeit der Tage erhoht werden, bis zu 37,5-38°С zu sinken. Bei pokolatschiwanii nach pojasnitschnoj die Gebiete klart sich die Kranklichkeit (das positive Symptom Pasternazki). Die Verstoe motscheispuskanija sind nicht charakteristisch, und die Zahl des Urins ist infolge der reichlichen Schweiabsonderung meistens verringert.

Bei den kleinen Kindern wird die scharfe primare Pyelonephritis auer der geausserten Erhohung der Temperatur des Korpers vom Erbrechen, meningealnymi von den Symptomen, der Anregung gezeigt.

Zu den Komplikationen der scharfen primaren Pyelonephritis verhalten sich: der Ubergang der Erkrankung in die chronische Form, die Entwicklung der chronischen Nierenmangelhaftigkeit, nefrogennoj der Arterienhypertension (die Erhohung des Arteriendrucks infolge der Erkrankungen der Nieren), motschekamennoj die Krankheiten, pionefrosa (der eiterigen Entzundung der Niere mit dem Schmelzen ihres Stoffes).

Die Diagnostik der primaren scharfen Pyelonephritis

Das Vorhandensein der scharfen Pyelonephritis zu bestatigen es helfen die labormassigen Methoden der Forschung. Im Urin klart sich bakteriurija (die Bakterie), lejkoziturija (der erhohte Inhalt der Leukozyten), die aktiven Leukozyten des Urins (die Leukozyten, die in den Urin aus dem Herd der Entzundung in den Harnblasen und die aktiv aufregenden Bakterien) gerieten. Auch wird bei vielen Patientinnen der erhohte Inhalt des Eiweisses im Urin (der Proteinurie) diagnostiziert.

Die bakteriologische Forschung des Urins lasst zu, festzustellen, welche konkret die Mikroorganismen die Entzundung der Niere herbeigerufen haben. Auch kann man die Sensibilitat der gegebenen Mikroorganismen zu den antibakteriellen Praparaten bestimmen.

Bei der scharfen primaren Pyelonephritis in der allgemeinen Analyse des Urins kann sich der erhohte Inhalt der Leukozyten, die Verschiebung lejkozitarnoj die Formelen nach links und die Beschleunigung SOE wie die Merkmale des entzundlichen Prozesses im Organismus klaren.

Die Behandlung und die Prophylaxe der primaren scharfen Pyelonephritis

Bei der scharfen primaren Pyelonephritis muss man die Bettruhe beachten. Taglich muss man 2-2,5 l der Flussigkeit austrinken (die Safte, morsy), die Nahrung soll mit den Kohlenhydraten und kislomolotschnymi von den Lebensmitteln reich sein.

Die Heiltaktik besteht bei der scharfen primaren Pyelonephritis in der Einwirkung auf des Erregers der Erkrankung von den Antibiotika oder anderen antibakteriellen Praparaten. Nach Moglichkeit ernennen die antibakteriellen Praparate, in Anbetracht der Sensibilitat zu ihm des Erregers der Erkrankung. Wenn es keine solche Moglichkeit gibt, wahlen die Praparate, aktiv in Bezug auf den moglichen Erreger. Meistens verwenden sulfanilamidnyje die Praparate (bisseptol, sulfadimetoksin, urossulfan), die Praparate nitrofuranowogo der Reihe (furagin, furadonin), newigramon, gramurin, nitroksolin. Die Aufnahme sulfanilamidnych der Praparate muss man mit der reichlichen Aufnahme der Flussigkeit (nicht weniger als 2 Liter pro Tag) unbedingt kombinieren.

Aus den Antibiotika bei der Pyelonephritis ernennen ftorchinolony (norfloksazin, ofloksazin, ziprofloksazin), zefalosporiny (zefuroksim, zefaklor, zefiksim), aminoglikosidy (gentamizin).

Um das Entstehen der Immunitat der Mikroorganismen zu den antibakteriellen Praparaten zu vermeiden, muss man jede 5-7 Tage das Praparat tauschen. Fur die Warnung der Entwicklung des Ruckfalles der scharfen Pyelonephritis oder seines Ubergangs in die chronische Form soll die Dauer der ununterbrochenen antibakteriellen Therapie nicht weniger als 6 Wochen sein.

Bei der ungunstigen Stromung der scharfen Pyelonephritis (gnojnitschkowom die Pyelonephritis, die pluralen Karfunkel der Niere) auer der antibakteriellen Therapie laufen zur operativen Behandlung (herbei offnen die Eiterherde, entfernen die Nierenkapsel oder sogar den Teil der Niere).

Nachdem alle Symptome der scharfen Pyelonephritis gehen werden, muss man auf 2-3 Wochen die Pause in der antibakteriellen Behandlung machen, und dann, die ausfuhrliche Forschung des Urins und des Blutes durchfuhren. Bei 20-25 diagnostizieren % die Patientinnen spater 2-2,5 Jahre die chronische Form der Pyelonephritis.

Fur die Prophylaxe des Ubergangs der scharfen Pyelonephritis in die chronische Form sogar auf dem Hintergrund des vollen Wohlergehens muss man im Laufe von 6 Monaten monatlich die Kurse der antibakteriellen Behandlung bis 7-10 Tage durchfuhren. Wahrend 2 Jahre muss man 1 einmal pro 3 Monate sogar beim Fehlen der Merkmale der Verscharfung der Erkrankung die Kontrollforschungen gehen.

Die nochmalige scharfe Pyelonephritis

Die nochmalige scharfe Pyelonephritis unterscheidet sich von primar bolschej durch die Ausgepragtheit der lokalen Symptome.

Meistens entwickelt sich die nochmalige scharfe Pyelonephritis auf dem Hintergrund der Steine der Nieren und motschetotschnikow, das Adenom der Prostata, der Anomalie motschewych der Wege, der Schwangerschaft. Dieser Faktoren verletzen den normalen Prozess der Aufzucht des Urins aus dem Organismus.

Das klinische Bild, die Symptome der nochmaligen scharfen Pyelonephritis

Bei Vorhandensein von den Steinen in den Nieren der Entwicklung der Pyelonephritis kann der Anfall nieren- koliki vorangehen. Dann wird das Befinden des Kranken schnell verschlimmert, die Temperaturen des Korpers wird bis zu 38-39°С erhoht, es erscheint die allgemeine Schwache, der geausserte Durst, der Kopfschmerz, tachikardija. Auer dieser Symptomen entsteht der standige intensive Schmerz in pojasnitschnoj die Gebiete.

Bei den Kindern wird die nochmalige scharfe Pyelonephritis vom geausserten Fieber (bis zu 39-41°С) mit heftig potliwostju und dem geausserten Fallen der Temperatur des Korpers gezeigt. Solcher Temperatursprunge kommt es etwas vor.

Der Arzt kann bei der Uberprufung die vergrosserte und krankliche Niere durchtasten. Auch klart sich die Kranklichkeit bei proschtschupywanii in podreberje und die heftige Kranklichkeit bei pokolatschiwanii nach pojasnitschnoj die Gebiete. Auerdem kann die geausserte Schutzanstrengung pojasnitschnych der Muskeln und der Muskeln der abdominalen Vorderwand beobachtet werden.

Die verbreiteten Komplikationen der nochmaligen scharfen Pyelonephritis – der Ubergang der Erkrankung in die chronische Form und die Entwicklung der eiterig-destruktiven Prozesse in der Niere (dem Schmelzen der Stoffe der Niere).

Die Diagnostik der nochmaligen scharfen Pyelonephritis

Fur die Diagnostik der nochmaligen scharfen Pyelonephritis von den bedeutsamen Symptomen sind das Vorhandensein der vorangehenden Anfalle nieren- koliki und der Verwirrungen motscheispuskanija, die geausserte Erhohung der Temperatur des Korpers, den ergreifenden Schuttelfrost.

Fur die Bestatigung der Diagnose laufen zu den labormassigen Methoden der Forschung herbei. Im Urin bestimmen bakteriuriju, lejkozituriju, der groe Inhalt der aktiven Leukozyten, kann die Proteinurie (erhoht die Inhalte des Eiweisses im Urin) beobachtet werden.

In der allgemeinen Analyse des Blutes klart sich hoch der Leukozyten (der Erhohung der Zahl der Leukozyten), die Verschiebung lejkozitarnoj die Formelen nach links auf Kosten von der Vergroerung der Zahl palotschkojadernych nejtrofilow (der mehr jungen Formen der Leukozyten), die Beschleunigung SOE bis zu 40-45 mm/Stunde meistens.

Die ziemlich oft nochmalige scharfe Pyelonephritis ist ein einseitiger Prozess, es ist nur eine Niere erstaunt. Zu diagnostizieren, von welcher Seite die Niederlage bemerkt wird, helfen rentgenologitscheskije die Methoden und die Ultraschallforschung der Nieren.

Die Behandlung der nochmaligen scharfen Pyelonephritis

In erster Linie, man muss den normalen Prozess des Durchganges des Urins nach motscheispuskatelnomu dem Trakt (der Passage des Urins) wieder herstellen. Wenn sakuporka motschetotschnika vom Stein der kleinen Umfange geschehen ist, so kann man auf selbstandigen es otchoschdenije hoffen. In diesem Fall den normalen Abfluss des Urins wieder herzustellen versuchen mit der Hilfe kateterisazii motschetotschnika. Wenn es im Laufe von den ersten 3 Tagen misslingt, kateterisaziju motschetotschnika zu erfullen, mit Hilfe der medikamentosen Therapie den Angriff der Pyelonephritis zu liquidieren, dann laufen zur operativen Einmischung herbei – entfernen von der chirurgischen Methode den Stein aus motschetotschnika. Wenn der Stein gro und auf sein selbstandig otchoschdenije hoffen es muss nicht, fuhren dann die Operation sofort durch.

Die drenirowanije Nieren motschetotschnikowym kateterom tragt zum Abfluss des Urins aus lochanki bei. Gleichzeitig fuhren mit dieser Prozedur die intensive antibakterielle Therapie durch, die zur Liquidation des Schuttelfrostes, der Normalisierung der Temperatur des Korpers, der Verkleinerung der Schmerzen auf dem Gebiet der Niere beitragt.

Bei der Entwicklung des eiterigen Prozesses fuhren drenirowanije die Nieren durch, entfernen ihre Kapsel, und beim eiterigen Schmelzen des Nierenstoffes entfernen den Teil der Niere oder sogar die ganze Niere.

Die Prophylaxe der Entwicklung der Komplikationen der nochmaligen scharfen Pyelonephritis besteht in der termingemaen Wiederherstellung des Abflusses des Urins aus der Niere.