Die Tees fur die Abmagerung

Zum Bestand vieler Tees fur die Abmagerung gehoren die Stimulatoren – der Ginseng, guarana, den iwan-Tee, die Nuss des Pfahls, das Koffein und ma-chuang. Sie floen Mut ein und laden den Organismus von der Energie. Solcher naturlich podawitel des Appetites wie chudija gordoni, bildend vieler Tees, verwendeten die sudafrikanischen Hirten wahrend der Jahrhunderte, um ohne Essen und Getrank lange Zeit zu ertragen. Auch beschleunigen die Stimulatoren den Stoffwechsel und dadurch tragen zur Senkung des Gewichts bei. Jedoch rufen sie zugleich auch das allmahliche Gewohnen herbei, sowie haben die Nebeneffekte in Form von der Nervositat, der Schlaflosigkeit, der Reizbarkeit, der Unruhe und sogar der Depression.

Das Abfuhrmittel und motschegonnoje die Handlung des Tees

Die den Tee bildenden Zutaten, solche wie senna, den Dill, tyssjatschelistnik gelten als Abfuhrmittel und motschegonnych der Mittel. Von ihrer Handlung sinkt das Gewicht auf Kosten von der Schlussfolgerung der Flussigkeit aus dem Organismus, das Fett bleibt an Ort und Stelle dabei. Kaum wird das Gleichgewicht der Flussigkeit wieder hergestellt, das Gewicht kehrt wieder zuruck.

Es ist die Handlung der Abfuhrmittel noch gefahrlicher. Standig die Sauberung des Darms provozierend, storen sie die Aneignung der Nahrstoffe aus der Nahrung. Dazu gewohnen sie den Organismus an, nur mit Hilfe der Praparate gereinigt zu werden, und die Ruckgabe kann die Probleme in Form von den Verschluen zur naturlichen Weise herbeirufen.

Der Tee unterdruckt den Appetit

Solche Komponenten des Tees wie das Koffein, die Minze pfeffer-, die Wurzel djagilja und len unterdrucken den Appetit und beschleunigen das Gefuhl der Sattigung im Laufe des Essens. Jedoch geht ihre Handlung mit der Unterbrechung der Aufnahme des Tees zu Ende. Der vorige Appetit kehrt zuruck, und mit ihm und die weggehenden Kilogramme.

Die Null der Kalorien

Eine zweifellose Wurde des Tees ist sein Nullkaloriengehalt. Von den Experten ist es bewiesen, dass man, wenn vor jeder Aufnahme der Nahrung das Getrank mit dem Nullkaloriengehalt auszutrinken, die Halfte des Kilogramms im Monat verlieren kann.

Aber fur das Erhalten solchen Effektes ist es obligatorisch, doroguschtschije nicht immer die unschadlichen Getranke ganz und gar nicht zu erwerben. Genau uber solche Handlung verfugen das Wasser, der Kaffee oder der gewohnliche Tee, die das allmahliche Gewohnen nicht herbeirufen haben die Nebeneffekte nicht.

Der grune Tee – nicht der Grastee

Der grune und Grastee sind zwei verschiedene Arten des Tees. Zum Bestand der Grastees kann der Grune gehoren. Er hat die Komponenten, helfend, dem uberflussigen Gewicht zu entgehen, deshalb die Produzenten nehmen es in den Bestand der Tees fur die Abmagerung gern auf. Viele Forschungen, die auf dem Gebiet der Tees und ihre Einwirkungen auf den Organismus des Menschen durchgefuhrt sind, haben den eindeutigen Schluss nicht. Es Wird noch die Zeit gefordert, um auf viele Fragen zu antworten. Deshalb eindeutig zu erklaren, dass diese oder jene Komponente des Tees wirklich fahig ist, das Gewicht zu verringern, bis vorzeitig ist.

Seien Sie vorsichtig

Fur die Anwendung der Tees fur die Abmagerung man entschieden, ist es sich zu erinnern, dass bei ihnen wichtig, wie die Medikamente, eine Weise der Anwendung und die Dauer des Kurses haben. Man darf nicht sie trinken ist standig, so kann man sich von den uberflussigen Kilogrammen vorubergehend, und mit der Gesundheit fur immer trennen. Geschwacht von der Entwasserung, diarejej und dem Mangel der Nahrstoffe wird der Organismus schwach werden kann verschiedenen Viren und den Infektionen nicht widerstanden werden. Es wird die Mikroflora des Darms verletzt sein, und er kann vollwertig aufhoren, zu funktionieren.

Die Regeln des Heilteetrinkens

  • Studieren Sie den Bestand des Tees. Wahlen Sie den Tee ohne Stimulatoren. Solche rufen wie guarana und das Koffein das Gefuhl der Mudigkeit und der Schwache nach Verlauf einiger Stunden nach der Anwendung des Tees herbei. Verhaltnismaig sicher wird der Tee ulun angenommen, einige Experten meinen sogar, dass er zum Verbrennen des Fettes beitragt.
  • Um die notige Zahl der Extrakte uluna und anderer aktiver Graser zu bekommen, ist notig es im Tag ungefahr vier Tassen des Tees auszutrinken. Es wird die sichtbaren Ergebnisse schon nach einer Weile geben. Wenn den Tee einmal pro Woche zu trinken, so wird der Effekt, aller Wahrscheinlichkeit nach nicht, und kann das Getrank die Handlung vollkommen nicht leisten.
  • Man darf sich nicht in den Fragen der Abmagerung ausschlielich auf die Handlung des Tees verlassen. Den Tee anwendend, sich im Konsum der Kalorien nicht beschrankend, kann man kaum abmagern. Der Tee nicht das zauberhafte Getrank, er hilft im Kampf mit dem uberflussigen Gewicht nur, den Stoffwechsel beschleunigend.
  • Es ist wichtig, sich zu erinnern, dass bei der Abmagerung der Organismus im Tonus bleiben soll. Die Kilogramme verlierend, darf man nicht zulassen, damit die Haut und die Muskeln des Stahls drjablymi und schwach. Darin werden die Ubungen helfen. Taglich tridzatiminutnyje sind die Beschaftigungen fahig, den Korper in der ausgezeichneten physischen Form zu unterstutzen. Als Belastungen werden die Beschaftigungen von den Tanzen oder die Seefahrt im Schwimmbad herankommen.