poliurija

poliurija nicht zeugt von irgendwelcher Erkrankung unbedingt, sie kann von den physiologischen Grunden herbeigerufen sein. In diesem Fall hat poliurija den vorubergehenden Charakter. Die physiologische Vergroerung der Zahl des gewahlten Urins kann vom ubermaigen Gebrauch der Flussigkeit (besonders chmelno-solodowych und gasirowannych der Getranke), der Aufnahme motschegonnych der Praparate oder dem Gebrauch der Lebensmittel, die zu ubermaigen motscheobrasowaniju bringen provoziert sein. Noch ein physiologischer Grund der vorliegenden pathologischen Reaktion wird die erhohte nervose Erregbarkeit.

Zur pathologischen Gruppe der Grunde des Entstehens poliurii verhalten sich die Erkrankungen der Nieren (die chronische Nierenmangelhaftigkeit, polikistos der Nieren, gidronefros und andere) oder die Krankheiten, die nicht mit der Niederlage der Nieren verbunden sind (verschiedene Formen des Diabetes, einige Krankheiten schtschitowidki, die Arterienhypertension und so weiter). Die vorubergehende Vergroerung der Umfange des gewahlten Urins wird bei der Hochdruckkrise (der heftigen ubermaigen Erhohung des Arteriendrucks) oder bei paroxysmal tachikardii (die heftige Beschleunigung der Kurzung des Herzmuskels) beobachtet. Auch wird poliurija vom Abfluss der Flussigkeit in der Periode rassassywanija der Odeme und entzundlich infiltratow provoziert, es kann eine Untersuchung des nachfieberigen Zustandes, das Adenom der Prostata bei den Mannern sein.

Die Symptome poliurii

Es ist offenbar, dass ein Hauptmerkmal des Vorhandenseins beim Patienten poliurii erhoht diures ist. Wir werden bemerken, dass sich je nach dem Grund des Entstehens des gegebenen pathologischen Zustandes die Zahl des gewahlten Urins schwingen kann, und fur solche Falle, wie der Diabetes, uberhaupt, 5000 Milliliter fur den Tag zu erreichen. Betreffs der Zahl motscheispuskani pro Tag, so kann es wie, zuzunehmen, als auch statistisch durchschnittlich zu bleiben. So wird die Vergroerung der Zahl motscheispuskani in 1,5-2 Male bei den schweren Verstoen der Funktionen nieren- kanalzew beobachtet. Des Organismus werden das Wasser und elektrolity (Zu, Sa, Na, die Chloride) massenhaft herausgefuhrt.

Gewahlt bei poliurii hat der Urin die herabgesetzte Dichte, es geschieht wegen des Verzuges im Organismus der Schlacken, die von den Verstoen der Konzentrationsbesonderheit der Nieren und der entsprechenden Kompensation mittels der Vergroerung der Zahl der gewahlten Flussigkeit herbeigerufen ist. Freilich, geschieht die Senkung der Dichte des Urins bei den Patientinnen von der Zuckerkrankheit nicht, da die hohe Dichte auf Kosten vom Vorhandensein der Glukose im Bestande vom Urin erhalten bleibt.

Auer erhoht diuresa, andere offenbare Symptome eigentlich poliurija ruft nicht herbei, es werden die charakteristischen Merkmale der Erkrankung, die erhohten motscheotdelenije herbeirief jedoch beobachtet. Naturlich, bei verschiedenen Krankheiten konnen sie von ganz verschiedene sein.

Die Diagnostik poliurii

Um wirklich an den Tag zu bringen, dass der Patient poliurijej leidet, und wird nicht von den Verlangen zu beschleunigt motscheispuskaniju, die Gebuhr des ganzen ganztagigen Umfanges der des Organismus herausgefuhrten Flussigkeit (die sogenannte Probe nach Simnizki) durchgefuhrt. Jede frische Portion studieren hinsichtlich der Zahl und des Anteiles des Urins. Bei beschleunigt motscheispuskanii ubertritt die ganztagige Zahl der dem Organismus herausgefuhrten Flussigkeit die Norm, wahrend bei poliurii diese Umfange (selbst wenn vergrossert sein werden die Zahl motscheispuskani nicht erhoht ist) nicht.

Weiter ist notig es den Grund poliurii an den Tag zu bringen. Dazu wird die Probe mit dem Entzug der Flussigkeit erzeugt. Wegen des Mangels der Flussigkeit im Organismus fangt der Prozess der Dehydratisierung (oder der Entwasserung) an, der die Leistung des antidiuretischen Hormons im maximalen Umfang provozieren soll. Es soll zur maximalen Konzentration des Urins im Folgenden bringen. Nach dem Wesen, den Patienten fuhren bis zum Zustand der naturlichen Entwasserung (hin das heit, gestatten ihm nicht, zu trinken), was die Sekretion des Hormons fordert. Die Dauer der Periode der Dehydratisierung schwingt sich von vier bis achtzehn Stunden nacheinander. Zu dieser Zeit beim Beobachteten setzen fort, die Proben zu nehmen und, die Abmessungen der Kennziffern osmoljalnosti durchzufuhren., Nachdem in drei konsequenten Proben den Unterschied des Wassergleichgewichts 30 mosm/kg nicht ubertreten, so machen dem Patienten Injektion mit dem Inhalt des antidiuretischen Hormons. Danach werden drei Abmessungen der Proben des Urins erzeugt: durch die halbe Stunde, nach der Stunde und durch zwei Stunden. Fur alle Falle (bis zur Annahme des Praparates und nach) wird das Wassergleichgewicht des Blutplasmas bewertet. Nach der Gegenuberstellung der Veranderungen osmoljalnosti des Urins und des Plasmas auf der ganzen Ausdehnung der Abmessungen, wird der Hauptgrund poliurii diagnostiziert.

Die Behandlung poliurii

Nach der Aufspurung der Grunde der vorliegenden Pathologie ist die Behandlung der Haupterkrankung in erster Linie notwendig. Auerdem muss man die Manahmen fur die Auffullung der Verluste der Flussigkeit und wesentlich elektrolitow ergreifen.

Wenn ihr unbedeutender Verlust enthullt war, so wird das Defizit mit Hilfe der entsprechenden Ration Ernahrung, einer moglich, mit der Bestimmung der Nahrungszusatze erganzt. Beim starken Verlust Zu, Sa, Na und anderer elektrolitow (besonders ihr Defizit in den Erythrozyten und der Molke des Blutes), dem Patienten wird die Extratherapie ernannt. Das heit, man muss die Zahl der verlorenen Flussigkeit, ausgehend von den Umfangen des zirkulierenden Blutes und des Zustandes des herzlichen-Gemasystems eilig erganzen. Es ist das Risiko der Entwicklung gipowolemii andernfalls gro.

Den Patienten mit der nicht zuckersussen Form des Diabetes fur die Senkung des Umfanges diuresa ernennen tiasidowyje diuretiki oder ihre Ableitungen. Ihre Aufgabe – die ubermaige Senkung der Dichte des Urins zu behindern, die Prozesse in distalnych nieren- kanalzach fordernd. Die Praparate werden in der individuellen Ordnung ernannt, und ihre richtige Kombination kann zur Senkung diuresa auf das Drittel oder die Halfte bringen. Tasidowyje diuretiki haben die bedeutenden Nebeneffekte tatsachlich nicht und genug gut werden vom Organismus des Patienten wahrgenommen. Der einzige oft beobachtete negative Effekt von ihrer Anwendung – die Senkung des Niveaus des Zuckers im Blut (die Entwicklung gipoglikemii).